Tierwelt in Neuseeland

Kiwi vs Opossum


Kiwischild, Neuseeland Der Kiwi ist ein Symbol Neuseelands . Eine Art urgeschichtlichem Nachtvogel , der stark zurückgebildete Flügel hat und einen ganz besonderen Schnabel besitzt um seine Nahrung tief unter der Erde zu suchen. Die Eier des Kiwi scheinen imVergleich zu seinem Körper sehr groß zu sein, da der Kiwi im Laufe der Evolution kleiner geworden ist, seine Eier allerdings nicht.

Kolonien aus Australien haben das Opossum in Neuseeland eingeführt um Pelzhandel zu betreiben. Durch das Einführen des Opossums wurde das natürliche Gleichgewicht immens gestört. Heute gibt es rund 70 Millionen Exemplare des Opossums auf Neuseeland. Durch diese extreme Vermehrung sind bereits 1300 Arten von Vögeln ausgestorben.

Neuseeland hat bereits einige Strategien entwickelt und eingesetzt um gegen diese unkontrollierte Vermehrung anzukämpfen.

Der Kiwi ist ebenfalls eine der bedrohten Tierarten auf Neuseeland, doch dies nicht nur aufgrund des Opossums.

 

Noch eine Kuriosität:

Weltgrößter Fossiler Pinguin, geschätzt auf 40 Millionen Jahre und einer Größe von 1,50 m wurde im Hafen von Kawhia gefunden. Es handelt sich um eine bislang unbekannte Spezies und der Fund ist aus diesem Grund sehr wichtig und vielleicht sogar prägend für die Geschichte.