Im Urlaub mit dem Wohnmobil durch Neuseeland

Mit dem Wohnmobil oder Campingbus quer durch Neuseeland

Die Traumdestination Neuseeland ist das wohl am weitesten von Deutschland entfernte Land und am besten mittels Wohnmobil zu erkunden.

Das weitläufige Naturparadies bietet an jeder Ecke umwerfende Naturschauspiele, traumhafte Strände und grandiose Ausblicke und ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Die gastfreundlichen Neuseeländer haben ein weites Netz an Campingplätzen geschaffen und machen so die Erkundung des Landes auf eigene Faust zum gut organisierten Abenteuer.

Für die Reise auf die Südhalbkugel sollte man sich allerdings einige Wochen Zeit nehmen, da sich sonst der lange Flug kaum lohnt. Für die erste Nacht im Land bucht man am besten eine Unterkunft, denn den Linksverkehr sollte man nur ausgeschlafen bewältigen.

Das niedrige Verkehrsaufkommen macht das Autofahren allerdings zur entspannten Angelegenheit.

Danach hat man die Qual der Wahl, die Nordinsel ist bevölkerter und bietet zahlreiche Attraktionen, wie die Coromandel Halbinsel, den 90-mile-beach oder die brodelnden Schwefelquellen um Rotorua.

Die Südinsel dagegen punktet mit einsamen, aber landschaftlich einmaligen Gegenden und den majestätischen Alpen. Dazu haben beide Inseln traumhafte Strände und sind von freundlichen Kiwis bevölkert.

Bei einer Reise im Wohnmobil hat man wohl die größten Chancen, das Land unmittelbar zu erleben. Man zeigt sich mobil und ist nicht auf Buchungen von Unterkünften angewiesen. Zusätzlich schließt man schnell Kontakte zu Einheimischen und anderen Reisenden und das milde Klima in weiten Teilen des Landes erlaubt das Camping das ganze Jahr über.

Im Campingland Neuseeland bietet das Wohnmobil die größte Freiheit bei viel Komfort und lässt so den Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis werden.

Mieten Sie ein Wohnmobil in Neuseeland